Montag, 19. November 2012 11:06 Administrator

Kanarische Inseln

Wir waren in Lanzarote, Fuerteventura, Cran Canaria, La Gomera und Teneriffa.
Wenn es Platz gibt, so ist sicher auch La Graciosa sehr empfehlenswert.(ankern und Liegeplatz.Beide müssen angemeldet werden!!)
Marina Rubicon in Lanzarote ist sowohl zum Ankern und in der Marina zu empfehlen.Die Marina ist in letzter Zeit etwas seltsam geworden, denn sie messen inzwischen die Bootslängen nach, incl.Anker usw.
Auf Fuerteventura gibt es die Marina La Tarajal. Diese ist ausgebaut worden und für 11.-€ für 12m liegt man immens preiswert.Auch kann das Boot hier ausgebessert werden.
Ansonst ist Las Palmas empfehlenswert, da man mitten im Geschehen liegt.Sowohl ankern,als auch Liegeplatz ist vorhanden.Früher war eine deutsche Domäne Pasido Blanco, dies ist vorbei.Schwell, Mooringleinen, keine Infrastruktur.
La Gomera hat ebenfalls eine gut ausgebaute Marina.Auch Teneriffa mit Santa Cruz.(jedoch sehr viel Ruß durch die Kreuzfahrtschiffe und Fähren)
Als Insel hat uns La Gomera, Teneriffa Westküste und Lanzarote gut gefallen.Auf Fuerteventura konnten wir keinen Bezug finden.
Wir hatten von Portimao bis in die Kanaren,sowie auch zwischen den Inseln oft 25- 32kn Wind.Ansonst war der Wind grenzwertig um die 8-11kn und machte für unser schweres Boot keinen Spass.
Aufgrund der Entfernungen liefen wir oft nachts unter Plotter in die Marinas ein, eine Sache an die wir uns erst gewöhnen mußten.